Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
07.10.2010 / 73 / Seite 15

Nur im Notfall

Was die Verleihung des Medizin-Nobelpreises angeht, kann man es mit dem Papst halten

Alexander Reich
Einen Nobelpreis erhält nach Maßgabe des Stifters, wer »der Menschheit den größten Nutzen gebracht« hat. Dabei erinnert jedes Forschungsergebnis, wenn es im Kapitalismus zu Durchschlagskraft kommt, an das von ihm erfundene Dynamit. Egal, welchen Markt es sprengt, zuletzt lacht der Monopolist, und der überwiegende Teil der Menschheit guckt in die Röhre.

Am Montag wurde der Medizin-Nobelpreis vergeben. Man kann dazu die Geschichte eines sozialen Aufstiegs erzählen. Sie beginnt 1976 im englischen Bristol mit einem 800-Pfund-Gewinn im Fußball-Toto und ist nicht exemplarisch. Der Fernfahrer John Brown versucht lange erfolglos, mit seiner Frau Lesley ein Kind zu zeugen, und steckt den Toto-Gewinn in die damals einzige Klinik für künstliche Befruchtung. Für deren Erforschung gibt es seit Jahren keine staatliche Förderung mehr. Die Klinik ist auf private Schenkungen angewiesen.

Den Browns wird nicht mitgeteilt, wie neu das Verfahren ist. Der Klinikdirektor enti...



Artikel-Länge: 4077 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €