jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
23.09.2010 / Inland / Seite 5

Mogelpackung

Hartz-IV-Neuregelung: Es gibt noch keine konkreten Zahlen, aber genügend Anzeichen, daß es Erwerbslosen schlechter gehen wird

Mirko Knoche
Der neue Gesetzentwurf aus dem Bundessozialministerium ist parteiübergreifend auf Ablehnung gestoßen. Mit dem Papier soll die Neuregelung der Hartz-IV-Regelsätze vorbereitet werden. Politiker von CSU sowie von der Linkspartei nannten den Entwurf »verfassungswidrig«.

Überall dort, wo es konkret werden müßte, finden sich Leerstellen oder schwammige Formulierungen. Die Höhe der Regelsätze will Arbeitsministerin Ursula von der Leyen erst am kommenden Montag festlegen. Der liegt für Erwachsene derzeit bei 359 Euro im Monat, Sozialverbände fordern 420 Euro. Kinder bekommen davon je nach Alter bisher zwischen 60 und 80 Prozent des Satzes. Von der Leyen (CDU) muß nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Februar 2009 die Bezüge für Langzeitarbeitslose und deren Familien bis zum Jahresende neu berechnen. Die Karlsruher Richter hatten die bisherige Festsetzung der Leistungen als willkürlich verworfen. Bisher orientierten sie sich an den Ausgaben der ärms...

Artikel-Länge: 4980 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €