jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
15.09.2010 / Inland / Seite 4

Die Stamokap-Bahn

Wie die DB AG dank ihres Netzmonopols bei der Stromversorgung der Oberleitungsstrecken satte Extraprofite erwirtschaftet. Konkurrenten zahlen Aufschlag von bis zu 20 Prozent

Jörn Boewe
Wenn private Unternehmen in Dienstleistungsbereiche vordringen, die noch vor zehn, zwanzig Jahren mehr oder weniger flächendeckend unter öffentlicher Regie organisiert waren, hört man in regelmäßigen Abständen gebetsmühlenartige Lamenti über »mangelnden Wettbewerb«. Normalerweise ist dann eine gewisse Skepsis geboten. Die allerdings sollte nicht den Blick verstellen auf die rabiaten Methoden, mit denen mehr oder weniger privatisierte ehemalige Staatskonzerne »Marktbereinigung« betreiben. Schon weil dies nicht allein zu Lasten der aufstrebenden Privatkonkurrenz, sondern vor allem der öffentlichen Hand geht, ist die Angelegenheit von öffentlichem Interesse.

Ein Lehrbeispiel, wie man die unsympathischen Seiten des modernen Turbokapitalismus mit der privilegierten Position einer zur Aktien­gesellschaft umgebauten vormaligen Bundesbehörde verbindet, liefert – wieder einmal – die Deutsche Bahn. Zwei Interessenverbände privater Eisenbahn­unternehmen...

Artikel-Länge: 4780 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €