Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
09.09.2010 / Feuilleton / Seite 12

Der Külow

Morgen feiert der Kabarettist und Schauspieler seinen 85.Geburtstag. Zur Feier sind schon heute alle eingeladen

Arnold Schölzel
Zunächst einmal ist der Mann noch immer ein Kerl wie ein Baum. Ja, ja, das Alter plagt hin und wieder, aber seine Texte sind noch immer wie Wasser und Manna zusammen in den kulturellen und politischen Ödnissen, durch die er immer wieder zu wandern gezwungen war und ist. Seit 1990 kann nur noch von Wüste die Rede sein, Edgar Külow ist darin– was Haltung und körperliche Größe anlangt– mindestens eine Palme, mit seinen Büchern und Lesungen eher eine ganze Oase. Zuletzt jubelte das Publikum im Juli bei »Jazz, Lyrik, Prosa« open air in Berlin-Köpenick, das er mit der großen Jazzsängerin Ruth Hohmann und Wiglaf Droste bestritt.

Seit der Westfale 1946 – von der Pädagogischen Hochschule in Lüdenscheid wegen kommunistischer Umtriebe frisch rausgeworfen – mit Werdohler Draht für dringend benötigte Elektrokocher in Leipzig auftauchte, ist das so. Er denkt praktisch und bleibt, was den Sozialismus angeht, unverrückbar – für ihn. Beides ...

Artikel-Länge: 4127 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €