Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
31.08.2010 / Inland / Seite 4

Landrat billigt Billiglöhne

In der Kantine des Landratsamtes Börde wird sittenwidriges Entgelt gezahlt. Behördenchef Thomas Webel meint, das gehe ihn nichts an

Susan Bonath
Der Haldensleber Kantinenbetreiber Ulrich Michael kann sich über mangelnde Medienpräsenz nicht beklagen. Im März schaffte er es sogar in die ARD-Sendung »Report Mainz«. »Arbeit zum Dumpinglohn – Firmen als ›Sozialschmarotzer‹« war das Thema.

»Die Frau bekommt ja noch HartzIV, und davon leben die Leute hier ja nicht schlecht«, posaunte der Inhaber der Firma »Uli’s Partyservice« vor der Kamera ins Mikrofon. K. (Name geändert) war laut Arbeitsvertrag 14,5 Stunden für gerade einmal 165 Euro monatlich in der Kantine beschäftigt, die als »Fremdfirma« im Amt des Landkreises Börde in Haldensleben agiert. Dazu kamen jeden Monat rund 20 unbezahlte Überstunden. Aus Angst vor Sanktionen durch das Jobcenter Börde, mit denen ihr gedroht wurde, hatte die 39jährige ihren Exchef erst im September vergangenen Jahres, neun Monate nach ihrer Arbeitsaufnahme, verklagt.

Für den Richter war der Tatsbestand eindeutig: Sittenwidrigkeit. Nun muß Ulrich ...



Artikel-Länge: 6175 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €