Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
28.08.2010 / Feuilleton / Seite 13

Mehr Fragen als Antworten

Das Urteil gegen Nadja Benaissa

Markus Bernhardt
Für No-Angels-Sängerin Nadja Benaissa dürften die letzten Wochen und Monate ein einziger Spießrutenlauf gewesen sein. Der 28jährigen wurde von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, trotz ihrer HIV-Infektion ungeschützten Geschlechtsverkehr praktiziert zu haben. Am Donnerstag endete das Verfahren vor dem Amtsgericht Darmstadt mit einer Verurteilung Benaissas zu zwei Jahren Haft auf Bewährung. Zudem muß die Sängerin 300 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten.

Begleitet wurde das gesamte Verfahren von miesem Kampagnenjournalismus der bekannten bundesdeutschen Klatsch- und Tratschblätter. Seit ihrer vorübergehenden Festnahme wegen »gefährlicher Körperverletzung« und angeblich drohender »Kettenansteckungen« im April 2009 wurden im Fall von Benaissa das Recht auf Privatsphäre und die zumindest formal gesetzlich verbriefte Unschuldsvermutung großzügig außer Kraft gesetzt. Bild outete sie auf der Titelseite als HIV-positiv, für den Berliner Kurier war s...

Artikel-Länge: 2965 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €