1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 11. Mai 2021, Nr. 108
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
20.08.2010 / Kapital & Arbeit / Seite 9

USA am Wendepunkt

Wirtschaftliche Schwäche, Erwerbslosigkeit, schwacher Dollar und Schuldenberge bedrohen die Supermacht ebenso wie die ungehemmte Bereicherung einer winzigen Minderheit

Rainer Rupp
Die US-Regierung wird das Fiskaljahr 2009/2010, das bis Ende September läuft, voraussichtlich mit einem Haushaltdefizit von 1,5 Billionen (1500 Milliarden) Dollar abschließen. Das sind etwa elf Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Bereits im Vorjahr hatte die Regierung ein Etatdefizit vermeldet. Laut National Debt Clock (nationale Schuldenuhr), die ständig den aktuellen Stand kalkuliert, belief sich der Anteil der öffentlichen Verschuldung am US-BIP auf über 62 Prozent. Bis zum Jahre 2020 rechnet das Haushaltsamt des US-Kongresses mit weiteren Defiziten der Bundesregierung – eine Billion Dollar im Jahresdurchschnitt. Die US-Verbindlichkeiten werden also weitaus schneller wachsen als das BIP. Dabei ist selbst im günstigsten Fall nur mit einer langsamen wirtschaftlichen Erholung zu rechnen.

Die Tatsache, daß die USA in den kommenden Jahren praktisch unaufhaltsam auf griechische Verhältnisse zusteuern, verunsichert die Käufer und Halter US-amerika...

Artikel-Länge: 5849 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €