1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
27.08.1997 / Ausland / Seite 0

Warum der Dialog in Nikaragua scheiterte

Unter Präsident Aleman gibt es nichts zu plaudern

Falko Malessa, Managua

Die politische Situation in Nikaragua hat sich in den letzten Wochen stark zugespitzt. Der volksfeindliche Kurs der Regierung Aleman stößt auf zunehmend militanten Widerstand der Frente Sandinista, der auch schon mal in einer Bemerkung von FSLN-Chef Ortega gipfelte, daß ein Guerillakrieg nicht ausgeschlossen sei. Der von der Regierung initiierte Nationale Dialog, der zum Monolog ausartete, kann jedenfalls als gescheitert betrachtet werden.

Hintergrund für die Einberufung des Nationalen Dialogs durch die Regierung war das Scheitern der Gespräche zwischen der Regierung und der Frente Sandinista in den Wochen nach dem Amtsantritt der Regierung sowie nach der Protesta Nacional im April. Auch die Gespräche am Runden Tisch zwischen Ministern und Repräsentanten der Produzenten, Transportistas und anderer Sektoren der Zivilgesellschaft blieben ergebnislos. Der Unmut wuchs, und Aleman sah sich schließlich veranlaßt, interessierte Parteien, Organisationen und Gr...

Artikel-Länge: 4796 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €