Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
07.08.2010 / Wochenendbeilage / Seite 4

Die Meinungsmacher von Buenos Aires

Argentinien: 26 Jahre nach Ende der Diktatur gilt ein neues Mediengesetz. Pressekonzerne und rechte Opposition laufen Sturm dagegen

Kristy Schank und Johannes Schulten
Lucas Yañez ist stolz. Der 33jährige Mann steht auf dem Dach des Centro Comunitario Los Pibes im alten Hafen der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Links neben ihm ragt eine etwa zehn Meter hohe Radio­antenne aus dem Boden. »Die ist keine drei Wochen alt«, sagt er. Das dazugehörige Sendestudio befindet sich eine Etage tiefer und wird gerade eingerichtet. In wenigen Monaten soll es losgehen mit La Bocas erstem Stadtteilradio.

Seit in den 1960er Jahren die großen Gefrierhäuser aus den Straßen von La Boca verschwanden, gehört das einst stolze Hafenviertel zu den zahlreichen Armensiedlungen der Hauptstadt. Die Jugendorganisation des Gewerkschaftsdachverbandes CTA (Central de Trabajadores de Argentina) betreibt hier seit geraumer Zeit ein Stadtteilzentrum. Angefangen als schlichtes Hilfsprojekt, verfügt das mehrstöckige Gebäude inzwischen über Nähwerkstatt, Großküche, Versammlungsräume und einen eigenen Computersaal. »Mit dem Radiosender wollen wir noch ...

Artikel-Länge: 14640 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft