Gegründet 1947 Mittwoch, 2. Dezember 2020, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
06.08.2010 / Schwerpunkt / Seite 3

Erklärung der Weltkonferenz gegen Atomwaffen 2010

Wir dokumentieren Auszüge aus der Resolution der Internationalen Konferenz gegen Atom- und Wasserstoffbomben vom 2. bis 4. August in Hiroschima:

(…) Die Doktrin der »nuklearen Abschreckung« ist ein wesentliches Hindernis bei der Verwirklichung einer atomwaffenfreien Welt. Wir fordern den Verzicht auf die Doktrin des atomaren Erstschlags. Weiterhin fordern wir ein Verbot des Einsatzes von Atomwaffen. Wir lehnen den Aufbau und die Modernisierung der nuklearen Arsenale ab. Raketenabwehrsysteme, die entwickelt wurden, um die Vorbereitung für den Erstschlag zu unterstützen, lehnen wir ebenfalls ab. Darüber hinaus fordern wir den Abzug von Atomwaffen aus ausländischen Land- und Seegebieten. Wir ...

Artikel-Länge: 2205 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €