Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
02.08.2010 / Titel / Seite 1

Priorität Mord

Arnold Schölzel
Eine Woche nach der Veröffentlichung von 92000 Militärdokumenten zum Krieg in Afghanistan gelangen weitere Details über die Strategie der USA und ihrer Verbündeten an die Öffentlichkeit. Auf der Grundlage eines Artikels der New York Times (NYT) unter dem Titel »Gezieltes Töten ist neuer US-Fokus in Afghanistan« berichteten verschiedene Medien der USA und Großbritanniens in großer Aufmachung am Sonntag über die zentrale Bedeutung, die Mord und Mordkommandos in der »neuen« Kriegführung von US-Präsident Barack Obama spielen. Er hatte Ende vergangenen Jahres angekündigt, 30000 Soldaten zusätzlich nach Afghanistan zu schicken, angeblich um die einheimische Bevölkerung zu schützen, eine kompetente Regierung einzusetzen und das Vertrauen der Einheimischen zu gewinnen. Ab Juli 2011 sollte der Abzug der US-Truppen beginnen.

Acht Monate danach, resümiert nun die NYT, hat diese »Aufstandsbekämpfung« (counterinsurgency) wenig Erfolg gebracht: »Was stattdessen gut fu...

Artikel-Länge: 3612 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €