Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
29.07.2010 / Ausland / Seite 6

Skeptiker setzen sich durch

Afrikanische Staaten weiten Intervention in Somalia nur geringfügig aus

Rainer Matthias
Die angekündigte Verstärkung der afrikanischen Interventionstruppen in Somalia fällt offenbar niedriger aus als erwartet. Das Gipfeltreffen der Afrikanischen Union in der ugandischen Hauptstadt Kampala, das am Dienstag zu Ende ging, segnete lediglich die Entsendung von weiteren 2000 Soldaten nach Mogadischu ab. Die in der somalischen Hauptstadt stationierte »Friedenstruppe« AMISOM besteht derzeit nur aus ugandischen und burundischen Soldaten in einer Gesamtstärke von knapp 5300 Mann. Mit ihrem Beschluß hat die AU lediglich eine Entscheidung der IGAD vom 5. Juli bestätigt. Der nordostafrikanischen Staatengemeinschaft IGAD gehören Äthiopien, Somalia, Sudan, Kenia, Uganda und Dschibuti an. Aus welchen Ländern der IGAD die zusätzlichen 2000 Soldaten kommen sollen, ist bisher nicht bekannt.

Auf dem Gipfeltreffen in Kampala scheiterte auch der vor allem von Uganda getragene Vorstoß, das defensive Mandat der AMISOM auf Angriffsoperationen auszuweiten. Eine wese...

Artikel-Länge: 3124 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €