1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
26.06.2010 / Wochenendbeilage / Seite 8 (Beilage)

Biertrinken mit RWF

Ina Bösecke
Die Sehnsucht der Veronika Voss« (BRD 1982) gehört zu Rainer Werner Fassbinders Trilogie über die 50er Jahre in der Bundesrepublik. Anders als bei »Die Ehe der Maria Braun« und »Lola« nimmt die Protagonistin nicht am sogenannten Wirtschaftswunder teil, sondern zehrt von der Vergangenheit. Veronika Voss (Rosel Zech) war in den dreißiger Jahren ein berühmter Ufa-Star, doch nun kennt sie kaum noch einer. Um das zu verkraften, geht die exzentrische Frau regelmäßig zu einer Nervenärztin (so hieß das früher) und läßt sich Mor­phium spritzen. Der Stoff ist teuer, Frau Voss geht ihrem finanziellen Ruin entgegen, die Nervenärztin ist die Gewinnerin im Film, ein Eisklotz wie er im Buche steht.

Da erscheint ein Retter aus dem Nichts. Er heißt Robert Krohn (Hilmar Thate) ist Sportreporter und trifft an einem verregneten Abend ganz zufällig auf Veronika, die ihn am nächsten Tag zum Fünf-Uhr-Tee bittet. Von hinten legt sie ihm die Hände auf die Augen und bittet ihn zu...

Artikel-Länge: 3563 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €