Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
16.06.2010 / Inland / Seite 2

»Ausladung von Finkelstein hat wachgerüttelt«

Antiimperialisten in der Linkspartei zeigen Flagge. Kritik an Rosa-Luxemburg-Stiftung. Ein Gespräch mit Paul Grasse

Werner Pirker
Paul Grasse ist Mitglied der Arbeitsgruppe »Marx 21« in der Partei Die Linke

Was hat Sie dazu bewogen, Ende Mai in Haifa an einer Konferenz für einen demokratischen Staat in ganz Palästina teilzunehmen?

Vor ungefähr zehn Jahren habe ich erstmals mehr über die Situation der Palästinenser in Israel erfahren. Ich meine, daß dies den Kern des zionistischen Projekts berührt. Die vielfältige Diskriminierung der israelischen Araber zeigt, daß Israel keine Demokratie ist. Deshalb erwarte ich mir von einer Zweistaatenlösung auch keine Lösung im Sinn eines gleichberechtigten Zusammenlebens.

Die von Ihnen vertretene Position dürfte in der Linkspartei nur wenige Anhänger haben. Abgesehen davon, daß sich in Ihrer Partei auch offene Parteigänger des Zionismus befinden –Positionen, die über die Zweistaatenlösung hinausgehen, sind doch so gut wie tabu.

Dennoch glaube ich, daß das Problembewußtsein wächst. Die Vorfälle um die Absage einer Veranstaltung mit dem israe...

Artikel-Länge: 4416 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.