15.06.2010 / Ausland / Seite 6

Pünktlicher Schlag

Eine Woche vor der Präsidentschaftswahl befreit Kolumbiens Armee drei Offiziere aus der Gewalt der Guerilla

André Scheer
Auffallend pünktlich vor der Stichwahl um das Präsidentenamt am 20. Juni ist es dem kolumbianischen Militär am Wochenende offenbar gelungen, drei von den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (FARC) gefangengehaltene Offiziere zu befreien. Kolumbiens Verteidigungsminister Gabriel Silva Luján erklärte am Sonntag vor Medienvertretern, einem 300 Mann starken Spezialkommando sei es gelungen, General Luis Herlindo Mendieta Ovalle und Oberstleutnant Enrique Murillo Sánchez sowie den Polizeioffizier Arbey Delgado Argote aus der Gewalt der Guerilla zu befreien.

Während der Minister die Militär­operation als Beleg dafür wertete, daß die Politik der »Demokratischen Sicherheit« und der harten Haltung gegenüber der Guerilla »der richtige Weg« sei, »um allen Kolumbianern die Ruhe zurückzugeben«, kritisierte die liberale Senatorin Piedad Córdoba das Vorgehen der Armee. Zwar teile sie die Freude der Familien der drei Offiziere, allerdings müsse es jetzt darum gehen, ...

Artikel-Länge: 4101 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe