jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
11.06.2010 / Ausland / Seite 7

An der Schwelle zur Tragödie

Reflexion von Fidel Castro

In einem anderen Teil der Welt bahnen sich gefährliche Ereignisse an, die nicht ausbleiben werden, ohne daß das übermächtige Imperium eine Möglichkeit hat, es zu verhindern. Israel würde nicht darauf verzichten, völlig unabhängig das beachtliche atomare Waffenarsenal zu aktivieren und zu benutzen, das die Vereinigten Staaten in diesem Land geschaffen haben. Etwas anderes zu denken würde bedeuten, die Realität zu ignorieren.

Ebenfalls sehr gravierend ist, daß auch die Vereinten Nationen keine Möglichkeit haben, den Lauf der Ereignisse zu verändern. Sehr bald werden die Israel regierenden Erzreaktionäre auf den unbeugsamen Widerstand des Iran treffen, eines Volks mit mehr als 70 Millionen Menschen, das für seine religiösen Traditionen bekannt ist und unverschämte Drohungen von keinem Gegner hinnehmen wird. In einem Wort: Iran wird sich den Drohungen Israels nicht beugen.

(…) Den Regierungen, die von Sitzung zu Sitzung leben, um die Verpflichtungen ...



Artikel-Länge: 3639 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €