Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Juli 2020, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
01.06.2010 / Inland / Seite 5

Zweifel an Söldner-Story

Auf Hochstapler hereingefallen: Somalischer Präsident, BBC und International Crisis Group relativieren NDR-Berichte

Knut Mellenthin
Die von NDR und tagesschau.de während der Pfingsttage gemeldete Unterzeichnung eines Vertrages zwischen einem somalischen Geschäftsmann und einem deutschen Sicherheitsunternehmen hat das Büro des somalischen Präsidenten als »lächerliche Angelegenheit« bezeichnet. Abdinur Darman, der sich auf seiner eigenen Website als »rechtmäßiger Präsident Somalias« bezeichnet, sei lediglich ein »Hochstapler« (con artist), heißt es in der Presseerklärung vom 26. Mai.

NDR und Tagesschau hatten berichtet, daß das in Münster ansässige Sicherheitsunternehmen Asgaard »mehrere hundert deutsche Exsoldaten« als Söldner nach Somalia schicken wolle, um Darman zur Macht zu verhelfen. Den Abschluß eines entsprechenden »Exklusiv-Vertrags« hatten Asgaard-Chef Thomas Kaltegärtner und sein somalischer Partner schon im Dezember 2009 auf ihren Internetseiten gemeldet.

Die Journalisten von NDR und Tagesschau haben nach eigenen Angaben für ihren sensationell aufgemachten Bericht mehrere ...



Artikel-Länge: 3733 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Gibt es noch konsequent linken Journalismus? Klar, für 1,80 € am Kiosk.