Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
27.05.2010 / 73 / Seite 15

Zweifel wegspülen

Vom Händewaschen als einem Mittel gegen kognitive Dissonanzen

Frank Ufen
Soll ich mir diese Schuhe kaufen oder gleich die teuren? Hier ranfahren oder erst dahinten? Schwer fällt die Wahl zwischen zwei Alternativen, wenn beide ähnlich attraktiv oder unattraktiv, also Vor- und Nachteile »gerecht« verteilt sind. Hat man nach langem Schwanken endlich eine Entscheidung getroffen, bleiben oft Zweifel, ob die Entscheidung die richtige gewesen ist.

Um diesem zwiespältigen Gefühlszustand, den die Psychologie »kognitive Dissonanz« nennt, zu entkommen, neigen viele Menschen dazu, hinterher das aufzuwerten, was sie gewählt, und das abzuwerten, was sie nicht gewählt haben. Doch es gibt ein ganz simples Mittel gegen solche kognitive Dissonanzen – sich die Hände waschen. Zu diesem erstaunlichen Ergebnis sind kürzlich die Psychologen Norbert Schwarz und Spike W. S. Lee von der Universität von Michigan gelangt. Sie berichten darüber in der neusten Ausgabe des Fachjournals Science.

Zunächst wurden den P...



Artikel-Länge: 2896 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €