Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
25.05.2010 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Roadmovie zur Krise

Film dokumentiert subjektive Einschätzungen von Beschäftigten

Herbert Wulff
Es ist ein Roadmovie der anderen Art, das auf der diesjährigen »Globale« gezeigt wird. Im Jahr eins nach Beginn der tiefsten Wirtschaftskrise seit Bestehen der Bundesrepublik ist Jörg Nowak mit seinem Team (Interviews: Bettina Hohorst, Kamera: Marlene Hentschel) durchs Land gefahren, und hat mit Leuten geredet. Dabei geht es nicht so sehr um Börsenkurse und Absatzzahlen, sondern um das subjektive Empfinden der Menschen.

Die Route richtet sich zum einen nach den Zentren der Krise. Die Bankenmetropole Frankfurt am Main wird ebenso besucht wie Stuttgart, die Hochburg der Automobilindustrie. Es geht aber auch um Orte des Widerstands. Einer davon ist der Autozulieferer Mahle im nordbayerischen Alzenau. Im Frühjahr 2009 besetzten die dortigen Arbeiter zeitweise die Kantine ihres Werks, um die Schließung des Standorts zu verhindern. Doch ohne Erfolg: Nachdem die Aktion mit Hilfe von IG-Metall-Funktionären beendet wurde, erreichte die Gewerkschaft bei den Verhan...

Artikel-Länge: 3537 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €