11.05.2010 / Ausland / Seite 6

Eine Kommunistin regiert künftig Montevideo

Montevideo. Trotz Stimmenverlusten hat sich das Linksbündnis Frente Amplio bei den Kommunalwahlen am Sonntag in Uruguay als führende politische Kraft des Landes behaupten können. Bei einer Wahlbeteiligung von über 85 Prozent erreichte der Zusammenschluß zahlreicher linker Parteien den vorläufigen Ergebnissen zufolge in den wichtigen Departamentos Montevideo, Canelones und Maldonado die Mehrheit. Hier leben zusammengenommen rund 60 Prozent der Gesamtbevölkerung des südamerikanischen Landes. Auch Rocha und Artigas gingen an die Linken. Die Colorado-Partei konnte nur zwei Departamentos im Norden des Landes...

Artikel-Länge: 1921 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe