Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.05.2010 / Feuilleton / Seite 12

Lachen lernen

Eine ungehaltene Rede von Thomas J. Richter für ­seine Ausstellung »Eros und Revolution« in Köln

Pornographie ist ja, wie allgemein bekannt, die Abwesenheit von Eros, Lebensfreude und freundlichem Miteinander. Entstanden ist dieses eklige Massenphänomen, denke ich, mit dem Kapitalismus und es hat seinen immer wieder neuen Anfang in Profitsucht, Menschenverachtung, Neid und Mißgunst, wie einige Antipornographie-Kampagnen übrigens auch. Pornographie produziert ständig überflüssige Konsumgüter, produziert das Fernsehen, Formel-1-Autos, US-amerikanische und deutsche Offiziere, Toilettensprays und immer die falschen Bilder und Vorstellungen. Auch in unseren Köpfen. Zum Beispiel die, daß es sich bei meinen Gemälden und Zeichnungen um Pornographie handelt.

Gerade in den christlich-abendländisch dominierten Metropolen gibt es eine manchmal lustige Erscheinung: In der zur Zeit leider etwas klein geratenen Welt der mehr oder weniger radikalen Linken haben...

Artikel-Länge: 2679 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €