Gegründet 1947 Donnerstag, 21. März 2019, Nr. 68
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
08.05.2010 / Feuilleton / Seite 13

Assoziation: Verletzungen

Liebe und Vergewaltigung: Das Theater Vorpommern spielt »Zerbombt« von Sarah Kane

Anja Röhl
Ein unglücklich Liebender ist vergleichbar mit einem Gefangenen in Einzelhaft...«, »Menschen, die hochgradig gewalttätig sind, schaffen es, daß ihre Opfer sich schuldig fühlen« – diese zwei Zitate von Sarah Kane werden ihrem Stück »Zerbombt« im Theater Vorpommern vorangestellt. Sie sind leise aus Lautsprechern zu hören. »Zerbombt« (»Blasted«) war 1995 das erste Stück der englischen Dramatikerin, die sich 1999 umgebracht hat.

Der innere Blick ins Schlafzimmer– wann hat man den schon mal? Die Bühne in der Inszenierung von Jan Böde besteht aus einem sechseckigen weißen Podest, wahlweise Hotelbett, Hotelzimmer, Tatort.

Es beginnt harmlos: Er: »Schön, daß du gekommen bist«. Sie: »Du hast dich unglücklich angehört«. Die Einleitung zu einem x-beliebigen Gespräch unter Liebenden. Doch so harmonisch geht es nicht weiter, im Gegenteil, die Kommunikation verzerrt sich, gerät auf Abwege. Sie: »Ich werde über Nacht bleiben«. Er: »Ich stinke«. Danach folg...



Artikel-Länge: 4963 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €