Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
05.05.2010 / Inland / Seite 8

»Bundeswehr hat sogar eigene Büros in Arbeitsämtern«

Gegen Kriegspropaganda und Rekrutenwerbung gibt es im Internet eine Landkarte für antimilitaristische Aktionen. Gespräch mit Markus Wiedermann

Michael Schulze von Glaßer
Markus Wiedermann ist bei der antimilitaristischen Initiative »kehrt marsch – Den Bundeswehr-Werbefeldzug stoppen« aktiv

Ihre Initiative »kehrt marsch« hat vor kurzem eine Landkarte mit Terminen von Bundeswehr-Werbeveranstaltungen ins Internet gestellt und ruft zu Protesten dagegen auf. Wie sieht die Nachwuchsgewinnung der Bundeswehr heute aus?

Die Bundeswehr muß nach eigenen Angaben jährlich 20000 neue Rekruten werben. Dazu hat sie viele Werbeinstrumente entwickelt – sie tritt beispielsweise auf Jobmessen auf oder wirbt auf Marktplätzen bei sogenannten »KarriereTreffs« um Nachwuchs. In Schulen und an Universitäten kommen zudem geschulte Jugendoffiziere zum Einsatz. In Arbeitsagenturen nutzt man die Perspektivlosigkeit und die hohe Arbeitslosigkeit junger Menschen aus, um sie von Wehrdienstberatern rekrutieren zu lassen – in manchen Orten hat die Bundeswehr sogar eigene Büros in den Arbeitsämtern.

Der Truppe geht es aber nicht nur um di...


Artikel-Länge: 4268 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €