29.04.2010 / Schwerpunkt / Seite 3

Großdemo und Reformen

Kubas Arbeiter sehen sich an ihrem Feiertag neuen Herausforderungen gegenüber: Mit weniger Leuten mehr produzieren

Tobias Kriele, Havanna
Wohl nirgendwo sonst hat der 1. Mai heute noch einen solchen Massencharakter als Kampf- und Feiertag der Arbeiterklasse wie in Kuba. Der kubanische Gewerkschaftsbund CTC hat auch in diesem Jahr zu großen Maidemonstrationen in Havanna und allen größeren Städten des Landes aufgerufen, und wohl ein Drittel der Bevölkerung wird wieder auf der Straße sein. The same procedure as every year? Nicht ganz.

»¡Unidos en el deber!« (»In der Pflicht vereint!«) lautet das Motto der diesjährigen Maidemonstration, eine Anspielung auf die Herausforderungen, der sich die kubanische Arbeiterbewegung derzeit gegenübersieht. Kubas Ökonomie hat ein strukturelles Problem, das unter den Bedingungen der Weltwirtschaftskrise nicht mehr zu ignorieren ist. Es wird Veränderungen bei Produktion und Verteilung geben müssen, und dabei wird notwendigerweise das Kriterium Effizienz im Mittelpunkt stehen. »Die wichtigste Aufgabe ist heute der wirtschaftliche Kampf«, lautet die aktuelle Lei...

Artikel-Länge: 4987 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe