Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
28.04.2010 / Ansichten / Seite 8

Kruzitürken

CDU-Vorzeigemuslimin in Nöten

Werner Pirker
Noch nicht einmal angelobt, sah sich die nunmehr vereidigte niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan bereits mit Rücktrittsforderungen konfrontiert. Weil sie sich gegen Kruzifixe in staatlichen Schulen ausgesprochen hatte, verlangte die CDU-nahe Schüler-Union den Verzicht auf ihre Ernennung als Ministerin. Ähnlich scharfe Töne hörte man aus Bayern, wo sich die CSU– Himmelsakrakruzitürken!– auf die CDU-»Frau mit Migrationshintergrund« mächtig einschoß. Die hat sich inzwischen artig »für die Verletzung religiöser Gefühle« entschuldigt, womit ihrer Ministerkarriere nichts mehr im Wege stehen sollte.

Aygül Özkan hatte in einem Interview mit dem Focus keineswegs Ansichten vertreten, die mit dem herrschenden Wertekodex oder gar mit der »freiheitlich demokratischen Grundordnung« nicht vereinbar gewesen wären. Im Gegenteil. Ihre zum Thema Kreuz in Schulen geäußerte Meinung entspricht völlig einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr...

Artikel-Länge: 3240 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €