Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.04.2010 / Ausland / Seite 2

Präsident auf der Flucht

Kirgisisches Parlament aufgelöst. Übergangsregierung übernimmt die Geschäfte

Die Kirgisische Republik wird seit Donnerstag von einem »Kabinett des Übergangs« regiert. An dessen Spitze steht die 59jährige ehemalige Außenministerin Rosa Otunbajewa. Der bisherige Präsident Kurmanbek Bakijew verließ die Hauptstadt Bischkek und hielt sich offenbar in der Region Dschalal-Abad auf. Es wird vermutet, daß er dort seine Anhänger mobilisieren will. Einen Rücktritt lehnte er in einer Erklärung, die am Donnerstag abend (Ortszeit) von der Agentur kg.24 veröffentlicht wurde, ausdrücklich ab.

Der 60jährige Bakijew war nach der sogenannten Tulpenrevolution im Jahr 2005 mit dem Versprechen demokratischer Reformen Staatschef geworden. Im vergangenen Sommer wurde er durch eine offensichtlich manipulierte Wahl im Amt bestätigt. Opposition und Menschenrechtsorganisationen warfen ihm Korruption, Machtmißbrauch und Unterdrückung der Meinungsfreiheit vor. Unmittelbar nach seiner Flucht wurde sein Haus in Bischkek geplündert und in Brand gesteckt. Der neu...

Artikel-Länge: 3260 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.