Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
31.03.2010 / Inland / Seite 4

Germanias Größenwahn

Billigfluggesellschaft rechtfertigt Zerschlagung gewerkschaftlicher Strukturen. Fristlose Kündigung für sechs Piloten nach Wahl in Tarifkommission. Vereinigung Cockpit: »Grober Angriff auf Koalitionsfreiheit«

Jörn Boewe
Nach der fristlosen Kündigung von sechs Gewerkschaftern bei der Fluggesellschaft Germania hat die Pilotenvereinigung Cockpit (VC) mit Arbeitsniederlegungen gedroht. Die Airline müsse die Entlassenen »unverzüglich rehabilitieren« und in Tarifverhandlungen eintreten, erklärte VC-Pressereferent Jan Krawitz am Dienstag gegenüber junge Welt. Ein Schreiben mit dieser Forderung sei dem Unternehmen am Montag zugesandt worden. Solllte darauf keine Reaktion erfolgen, seien Warnstreiks bei Germania »schon in naher Zukunft unausweichlich«, heißt es in einem aktuellen Flugblatt der VC-Tarifabteilung. Die Kündigung der sechs Piloten sei ein »grober Angriff auf die Koalitionsfreiheit, wie wir ihn schon lange nicht mehr erlebt haben«, sagte Krawitz.

Die Billig-Airline hatte am Montag nach Gewerkschaftsangaben sechs Piloten fristlos entlassen, nachdem sie für die Wahl zu einer Tarifkommission kandidiert hatten. Über die Begründung der Kündigungen lagen der VC am Dienstag...

Artikel-Länge: 4129 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €