jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
18.03.2010 / Inland / Seite 2

»Ich unterwerfe mich keiner ›Staatsräson‹«

Linke-Politiker steht trotz Rufmordkampagne zu Kritik an israelischer Politik. Ein Gespräch mit Hermann Dierkes

Lenny Reimann
Hermann Dierkes ist Vorsitzender der Linksfraktion im Rat der Stadt Duisburg

Sie haben im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt, weil Sie einen Boykott von Waren aus den von Israel besetzten Gebieten befürworten. In diesen Tagen werden Sie mit Antisemitismusvorwürfen konfrontiert. Benjamin Weinthal etwa schlagzeilte am Dienstag in der FR »Anti-israelische Äußerungen der Linken. ›Läppisches‹ Existenzrecht«. Worum geht es diesmal?

Seit vergangenem November stelle ich zusammen mit der Journalistin Sophia Deeg unser gemeinsames Buch »Bedingungslos für Israel?« vor. Es besteht aus etwa 20 Beiträgen, teils namhafter israelischer, palästinensischer und internationaler Autoren, die sich kritisch mit der Lage in Israel selbst, dem brutalen Überfall auf den Gazastreifen und dem deutsch-israelischen Verhältnis auseinandersetzen. Der Band ist auch eine Antwort auf die gegen mich gerichtete Rufmordkampagne, die darin beschrieben und dokumentiert ist.
...

Artikel-Länge: 4857 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €