Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
16.03.2010 / Ausland / Seite 7

Pressefreiheit auf georgisch

US-Regierung »nicht glücklich« über gefälschte Panik-»Livereportage« des Fernsehsenders »Imedi« in Tbilissi

Knut Mellenthin
Georgiens Präsident Michail Saakaschwili hat eine am Sonnabend ausgestrahlte Pseudonachrichtensendung als »äußerst wirklichkeitsnah« verteidigt. Sie habe gezeigt, »was wirklich passieren könnte oder was Georgiens Feinde planen«.

Die dreißigminütige »Livereportage« des Fernsehsenders Imedi war mit Originalfilmaufnahmen, aber falschem Ton so realistisch konstruiert, daß sie in Teilen der georgischen Bevölkerung eine Panik auslöste. Daß es sich dabei um erfundene Vorgänge handelte, war lediglich zu Beginn der Sendung mitgeteilt worden. Wer sich erst später zuschaltete, konnte die »Reportage« für echt halten.

Hintergrund der fiktiven Handlung: Im Mai sollen in Georgien lokale Vertretungen und Bürgermeister gewählt werden. Die »Livereportage« schilderte eine fiktive Krise, die sich aus der Weigerung der Opposition, das Wahlergebnis anzuerkennen, entwickelt habe. Während es auf den Straßen zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten gekommen sei, dro...



Artikel-Länge: 4554 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €