Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
02.12.1999 / Inland / Seite 0

Lebenslänglich nach dubiosen Aussagen

Hamburg: Staatsschutzsenat mit besonderem Verfolgungsinteresse gegen Funktionär der türkischen DHKP-C

Eigentlich konnte der 31jährige Zeuge am Dienstag vor dem Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht (OLG) in Hamburg Interessantes berichten. Wußte er doch, was sich am 25. April 1997 vor dem Ege-Grill der Familie Kurt im Hamburger Stadtteil Wilhemsburg zugetragen hatte. Erol Kurt sei mit einer Schußwaffe in der Hand aus dem Wagen gesprungen, um in die Prügelei zwischen Anhängern der türkischen revolutionären DHKP-C und Mitgliedern der Familie Kurt einzugreifen. Erst danach sei der Schuß gefallen, an dessen Folgen Erol Kurt verstarb. So erzählten es zumindest Anhänger der türkischen »Grauen Wölfe« im Stadtteil, versicherte der Zeuge und bestätigte, daß Angehörige der Familie Kurt für diese faschistische Kampforganisation aktiv seien.

Das hätte eine Wende in dem seit Februar dieses Jahres andauernden Prozeß gegen den des Mordes an Erol Kurt angeklagten Ilhan Yelkuvan bedeuten können. Doch für das Gericht und den Vorsitzenden Richter Albrecht Mentz stand das Ur...

Artikel-Länge: 3947 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.