jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
12.03.2010 / Thema / Seite 10

Osterweiterung einer Jagdbehörde

Hintergrund. Nach dem Vorbild und unter der Führung des Hauses Birthler soll ein ­europäisches Netzwerk zur »Aufarbeitung des Kommunismus« entstehen. Das Beispiel Polen zeigt, wohin die Reise gehen kann

Klaus Eichner
Der 16. Dezember 2008 war für die »Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der DDR«, Frau Marianne Birthler, ein besonderer Höhepunkt. An diesem Tag unterzeichneten in Berlin Vertreter von sieben osteuropäischen Ländern ein Vertragswerk zur Bildung eines »Europäischen Netzwerkes der für die Geheimpolizeiakten zuständigen Behörden«. In der Ankündigung der BStU vom 11. Dezember 2008 heißt es dazu:

»Sieben Länder mit ehemals kommunistischen Diktaturen haben nach deren Ende staatliche Einrichtungen gegründet, die für die Überlieferungen der einstigen Geheimpolizeien und anderer repressiver Organe aus dieser Zeit verantwortlich zeichnen. Deren Leiter kommen auf Initiative der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU) zusammen, um das Gründungspapier für ein Europäisches Netzwerk zu unterzeichnen. Dies soll Grundlage für die weitere Zusammenarbeit aller sein. Die Vereinbarung wird v...

Artikel-Länge: 23280 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €