jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
02.03.2010 / Feuilleton / Seite 12

Ein- oder Aussteigerdrogen

Wirtschaft als das Leben selbst

Helmut Höge
»Morgens Ritalin und Modafinil, abends Valium und Noctamid«, damit wird laut Spiegel das Gehirn gedopt: »Viele Manager greifen zu Tabletten, um ihre Leistungsfähigkeit zu steigern.« Das wäre nicht weiter schlimm, wenn man nicht von immer mehr Menschen verlangen würde, daß sie ihr Leben besser »managen« – zur Not eben mit sogenannten Neuro-Enhancern, Smart Drugs auch genannt, die einen geistig und mental »gut drauf« bringen. Sie sind eine Art »Tuning« oder »Viagra für das Hirn«. Das begann in den USA – mit »Prozac«. Eine Harvard-Studentin, Elisabeth Wurtzel, die diese Droge regelmäßig nahm, wurde mit dem (inzwischen verfilmten) Roman »Prozac Nation« (1994) berühmt. Derzeit ist dort »Paxil« die Nummer-1-Droge: »Die Pille für Stille«, nannte Die Woche das in Deutschland unter dem Name »Seroxat« vertriebene Mittel, das gegen Schüchternheit, Sinnverlust und Verklemmung hilft. Als der Pharmakonzern Glaxo Smith­Kline es erfand, wußte er zunächst nich...

Artikel-Länge: 5555 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €