Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
26.02.2010 / Inland / Seite 2

»Solche Rituale sind Vorteil für Bundeswehr«

»Exzesse« bem Militär erfüllen wichtige Funktion für den Führungsnachwuchs. Gespräch mit Michael Behrendt

Frank Brendle
Michael Behrendt ist Bundeswehr-Reservist und arbeitet bei der Arbeitsstelle Frieden und Abrüstung e. V. in Berlin (www.asfrab.de)

Seit zwei Wochen wird über angebliche Exzesse bei der Bundeswehr berichtet. Soldaten vertilgen rohe Schweineleber, kotzen auf Betten und bearbeiten sich die nackten Hinterteile mit Bohnermaschinen. Was halten Sie von der aktuellen Aufregung über diese Geschichten?

Diese Aufregung entsteht ja immer nur punktuell und gerät dann rasch wieder in Vergessenheit. Keiner macht sich darüber Gedanken, daß diese Vorkommnisse immer etwas Strukturelles beinhalten. Sie entstehen nicht von heute auf morgen, und sie verschwinden auch nicht so schnell wieder. Daß jetzt alle so überrascht sind, überrascht mich eigentlich am meisten.

Ist das wirklich ein Bundeswehrproblem? In meiner Zivi-Clique haben wir auch mehr Drogen genommen, als uns gut tat, und selbst evangelische Bischöfinnen saufen mehr, a...


Artikel-Länge: 4390 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €