Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
26.02.2010 / Inland / Seite 5

Coca-Cola vor Konflikt

Der Softdrink-Multi steuert in Deutschland auf einen bundesweiten Arbeitskampf zu. Betriebsrat sieht jede dritte Stelle von Streichung bedroht

Johannes Birk
Im Coca-Cola-Konzern ist ein großer bundesweiter Arbeitskampf in greifbare Nähe gerückt. So lassen aktuelle Medienberichte aufhorchen, wonach die Coca-Cola-Erfrischungsgetränke AG (CCE) bundesweit vier Produktionsanlagen schließen möchte und darüber hinaus weitere 20 Vertriebsstandorte gefährdet sind.

Der Gesamtbetriebsrat sieht bis zu 4000 von derzeit 11000 Arbeitsplätzen gefährdet. Coca-Cola-Beschäftigte befürchten in diesem Zusammenhang auch eine mögliche komplette oder teilweise Auslagerung von Bereichen wie Sortierung, Kommissionierung und Logistik. Wer noch in der Stammbelegschaft verbleibe, der müsse sich auf flexiblere Arbeitszeiten und mehr Wochenendarbeit einstellen, berichtete der Mannheimer Morgen unter Berufung auf die Gewerkschaft Nahrung, Genuß, Gaststätten (NGG).

Die CCE habe ihre »vorletzte Chance vertan«, warnt eine aktuelle NGG-Publikation den Konzern: »Wir sind zu allen Maßnahmen bereit!« Hintergrund ist die seit Oktober 2009 laufend...



Artikel-Länge: 3138 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €