Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
25.02.2010 / Inland / Seite 2

»Mein einziger Makel ist das Parteibuch«

Niedersachsen verweigert Einbürgerung nur wegen Mitgliedschaft in der Linkspartei. Ein Gespräch mit Jannine Menger-Hamilton

Ralf Wurzbacher
Jannine Menger-Hamilton ist Sprecherin der Landtagsfraktion Die Linke in Schleswig-Holstein. Sie bemüht sich seit über zwei Jahren vergebens um die deutsche Staatsbürgerschaft

Sie sind im niedersächsischen Celle geboren, haben einen britischen Vater und eine italienische Mutter – aber Sie sind wohl zu links, um Deutsche werden zu dürfen. Ihr Antrag auf Einbürgerung wird Medienberichten zufolge von höchster Stelle blockiert. Wer steckt dahinter?

Allem Anschein nach ist es zu guter Letzt der CDU-Innenminister von Niedersachsen, Uwe Schünemann, der meine Einbürgerung verhindern will. Es spricht so ziemlich alles dafür, daß hier auf meinem Rücken eine politische Kampagne gegen die gesamte Linke betrieben wird.

Welche Belege haben Sie dafür?

Ich habe Auszüge aus meiner Akte, die einen umfangreichen Schriftverkehr zwischen dem Hannoveraner Regionspräsidenten und dem Landesverfassungsschutz dokumentieren. Aus den Unterlagen wird zudem ersichtlich, daß mein...

Artikel-Länge: 4523 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €