Gegründet 1947 Montag, 18. März 2019, Nr. 65
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
27.11.1999 / Inland / Seite 0

Gedränge am Alexanderplatz

Ostprodukte-Messe in Berlin lockt die Kunden. Kaffeestreit der Oströster

Klaus Fischer

Wer am Freitag in die Nähe des Berliner Alexanderplatzes kam, wurde vom Menschenstrom automatisch in Richtung Kongreßhalle gezogen. Allerdings strömten die meisten Leute diesmal nicht in Richtung Berliner Weihnachtsmarkt, sondern zur Ostpro. Die hatte nämlich gerade ihre Pforten geöffnet. Als Verkaufsausstellung für Produkte aus dem Osten ist diese Veranstaltung nicht neu. Dennoch ist es immer wieder erstaunlich, welchen Publikumszuspruch eine solche Messe hat. 98 Aussteller präsentieren bis zum Sonntag ihre Erzeugnisse an traditioneller Stelle. Daß die Kongreßhalle mittlerweile auch Veranstaltungsort für die Berliner Waffenbörse und Erotikmesse geworden ist, schien nicht zu stören. Störend erwies sich schon eher das Menschengetümmel in den schmalen Gängen zwischen den Ausstellungsflächen.

Den ersten Stau gab es am Stand von Rügenfisch. Zahllose Messebesucher wollten hier unbedingt eine Fischschrippe erwerben und diese auch gleich an Ort und Stelle verzehr...

Artikel-Länge: 4164 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €