Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
24.02.2010 / Feuilleton / Seite 12

Kleine Medienkritik

Oskar Kokoschka im Deutschlandfunk

Antonin Dick
Anläßlich seines 30. Todestages wurde der Maler und Schriftsteller Oskar Kokoschka am Montag im Deutschlandfunk mit einem »Kalenderblatt« gewürdigt – nicht der Linksintellektuelle, es ging um das private Künstlerschicksal. Der Hörfunk nannte Kokoschka einen scharfsinnigen Chronistes des Verfalls der bürgerlichen Welt mit ihren »Unglücklichen und Verdammten«. Das bleibt eine Halbwahrheit, solange man die andere Hälfte unterschlägt: Er rang Zeit seines Lebens um die Darstellung der Kräfte der gesellschaftlichen Veränderung, hat die Marginalisierten dabei nie aufgegeben. Auf langen Reisen durch Südeuropa, Nordafrika und Asien hielt er das schöpferische Leben des einfachen und arbeitenden Volkes in befreienden Farben und Formen fest. Befreundet mit Paul Cassirer, Albert Ehrenstein, Leo Kestenberg, Karl Kraus, Else Lasker-Schüler, Alfred Loos, Walter Spies, Herwarth Walden und Paul Westheim, war Kokoschka alles andere als der Vereinzelte des »Kalenderbla...

Artikel-Länge: 3956 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €