20.02.2010 / Feuilleton / Seite 12

Chaoskomik

Schwulenpornos und Hühnchen: Julianne Moore und Annette Bening als lesbisches Liebespaar

Luis »Lucry« Cruz
Ja ja, den Kindern geht es gut. Nur die Eltern, das lesbische Ehepaar Jules (Julianne Moore) und Nic (Annette Bening) sind in dem Film »The Kids Are All Right« etwas durch den Wind. Denn nach fast zwanzig Jahren tritt plötzlich ihr anonymer Samenspender Paul (Mark Ruffalo) ungefragt in ihr Leben. Dank ihm hat Jules den kleinen Laser (Josh Hutcherson) vor 15 Jahren, und Nic die kleine Joni (Mia Wasikowska) vor 18 Jahren zur Welt gebracht. Die Kleinen sind jetzt groß und wollen endlich ihren leiblichen Vater kennenlernen, was ihnen auch gelingt. Chaoskomik ist vorprogrammiert.

Der Film läuft im Rahmen der Berlinale »außer Konkurrenz«, die nette Umschreibung für »kein Berlinale-Bär-Anwärter«. Dennoch war Hollywoodstar Julianne Moore extra angereist, um den Film zu präsentieren. Sie selbst sieht den Film übrigens nicht als Schwulen-/Lesben-, sondern als Familienfilm. Was man in vielen Fällen eher als einen billigen Versuch zur Ausweitung der Zielgruppen abtu...

Artikel-Länge: 3253 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe