Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
15.02.2010 / Politisches Buch / Seite 15

Pavelic, Hitler und der kroatische Nationalist Franjo Tudjman

Franz-Karl Hitze
Ulrich Schiller, ehemals ARD-Korrespondent in Belgrad, stellt in seinem Buch »Deutschland und ›seine‹ Kroaten« Fragen zur deutschen Mitverantwortung an der Entwicklung des Nationalismus in Kroatien. Hitler bediente sich seiner 1941, Teile des katholischen Klerus und des Vatikans trugen ihn in die Diaspora - auch in die Bundesrepublik. Die Nazis brachten mit Ante Pavelic an der Spitze das Ustascha-Regime in Kroatien an die Macht und etablierten mit ihm bis 1945 eine faschistische Regierung. Pavelic schuf nach der Besichtigung des KZ Sachsenhausen das kroatische Todeslager Jasenovac, bekämpfte Serben, Titos Partisanen und die königlich-serbischen Cetniks, schuf eine »Freiwillige Waffen-SS-Division«, entsandte eine kroatische In...

Artikel-Länge: 2337 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €