Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
02.02.2010 / Feuilleton / Seite 13

Äußerster linker Flügel

Mit stichhaltigen Gründen: Vor 20 Jahren erklärte die Vereinigte Linke ihren Austritt aus der Regierung Modrow

Jörg Friedrich
Am 30. Januar 1990 präsentierte Hans Modrow, Noch-Ministerpräsident der DDR, in Moskau »Vorschläge zu Vereinigung beider deutscher Staaten«. Michael Gorbatschow, Noch-Generalsekretär der KPdSU, hatte wenige Stunden vor dem Treffen vollendete Tatsachen geschaffen, als er der Presse erklärte, »die Vereinigung der Deutschen« werde »niemals und von niemandem ernsthaft in Zweifel gezogen«. Aber Modrow konnte das bei der Vorbereitung seiner Moskau-Reise nicht gewußt haben. Seine Zustimmung zu »Deutschland einig Vaterland« war gleichbedeutend mit der bedingungslosen Kapitulation. Sie schlug in der Basis der SED-PDS wie eine Bombe ein, beruhte doch deren Selbstverständnis seit Jahrzehnten auf der Verteidigung der DDR gegen den westlichen Klassenfeind.

Nahtlos fügte sich Modrows Kleinbeigeben, das die Mehrheit der Parteimitglieder dann doch brav mittrug, in die nationale Hysterie des Jahres 1990 ein, in deren Windschatten eine Politik des wirtschaftlichen und soz...

Artikel-Länge: 7360 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €