Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
29.01.2010 / Inland / Seite 4

Freispruch für Yunus und Rigo

Jugendliche haben keine Brandsätze auf Polizisten geworfen. Kritik an Verfolgungsbehörden

Markus Bernhardt
Die Jugendstrafkammer des Berliner Langerichts hat den 17jährigen Rigo B. und den 20jährigen Yunus K. am Donnerstag vom Vorwurf des versuchten Mordes freigesprochen. Den beiden Jugendlichen war seitens des zuständigen Oberstaatsanwaltes Ralph Knispel vorgeworfen worden, im Anschluß an die »Revolutionäre 1. Mai«-Demonstra­tion 2009 in Berlin-Kreuzberg einen Molotowcocktail auf Polizeibeamte geschleudert zu haben.

Obwohl Staatsanwaltschaft und Polizei bereits zu Beginn des Prozesses Fotografien vorlagen, die offenbar die tatsächlichen Werfer des Brandsatzes zeigen, ließ sich Oberstaatsanwalt Knispel nicht davon abbringen, die beiden Waldorfschüler zu beschuldigen. Die beiden saßen mehr als siebeneinhalb Monate unschuldig in Untersuchungshaft. Noch am Mittwoch hatte Knispel dafür plädiert, Haftstrafen von drei Jahren und neun Monaten gegen Rigo B. und vier Jahren und neun Monaten gegen Yunus K. zu verhängen.

Das Vorgehen von Polizei und Justiz hatte über d...



Artikel-Länge: 3481 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €