Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
19.11.1999 / Feuilleton / Seite 0

Generationenexperiment

Die beliebteste ostdeutsche Jugendbühne in Dresden wurde 50

Michael Bartsch

»Die haben den Finger drauf« oder »Die nehmen kein Blatt vor den Mund«, lauten spontane Antworten jugendlicher Theaterbesucher. Besonders gutgelaunt, als im Oktober mit einem großen Theaterjahrmarkt ein halbes Jahrhundert Geschichte des nach Leipzig zweitältesten deutschsprachigen Kinder- und Jugendtheaters gefeiert wurde. In diesen fünfzig Jahren war das Jahr 1989 nicht einmal die einschneidendste Zäsur. Die »Junge Generation« in Dresden mußte sich weder personell noch konzeptuell »wenden«. Während das Staatstheater noch um seinen Ort zwischen Klamauk und Welttheater rang, wurde und wird in der jungen Bühne am Stadtrand nach Kritikermeinung das beste Theater in Dresden gemacht.

Die Einrichtung eigens für Kinder konzipierter Bühnen begann tatsächlich erst nach dem Krieg. Der gebürtige Dresdner Erich Kästner beispielsweise hatte 1946 in der Münchner Neuen Zeitung solche in jeder größeren Stadt gefordert. Der Theaterhunger in der Trümmerzeit war groß, die Bü...

Artikel-Länge: 5154 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €