Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
09.01.2010 / Ausland / Seite 7

Krisenregion Südsudan vor neuer Katastrophe

Verheerende Bilanz der Regionalregierung fünf Jahre nach Abschluß des Friedensvertrags

Raoul Wilsterer
Vor fünf Jahren, am 9.Januar 2005, endeten die Kämpfe zwischen Truppen der sudanesischen Zentralregierung und der südsudanesischen Befreiungsarmee (SPLA). Nach zwei Jahrzehnten Krieg schlossen die Kontrahenten einen Friedensvertrag. Seitdem stellen die Rebellen aus dem Süden den Vizepräsidenten in Khartum und verfügen über eine eigene Regierung in dem von ihnen beherrschten Gebiet mit weitgehenden Autonomierechten.

Die Bilanz ihrer Tätigkeit indes ist katastrophal – und ob es überhaupt möglich sein wird, im Südsudan die im Zeitraum vom 11. bis 18. April vorgesehenen landesweiten Wahlen, die der Friedensvertrag vorsieht, durchzuführen, wird immer stärker bezweifelt. Am Donnerstag warnten internationale Hilfsorganisationen gar vor einem neuen Krieg im Südsudan. Die Region drohe, in ...

Artikel-Länge: 2485 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €