Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
08.01.2010 / Ausland / Seite 6

Tabakarbeiter streiken weiter

Türkei: Gewerkschafter wollen Proteste gegen Privatisierung fortsetzen

Nick Brauns
Die Beschäftigten des staatlichen türkischen Tabak- und Alkoholmonopols TEKEL wollen ihre seit über drei Wochen anhaltenden Proteste gegen Massenentlassungen und Privatisierungen fortsetzen. Dafür votierten am Mittwoch in einer Urabstimmung in Ankara und 47 Tekel-Standorten 8150 von 8180 an der Abstimmung teilnehmenden Arbeitern. »Die rote Karte steht für Kapitulation, die weiße für Widerstand«, hatte es zuvor auf Plakaten vor der Zentrale der Gewerkschaftskonföderation Türk-Is in Ankara geheißen. Hier stimmten 1282 seit Mitte Dezember in einem Stadtpark campierende Arbeiter einstimmig für die Fortsetzung ihres Kampfes.

Nach dem Verkauf der Tabakproduktion an den Lucky-Strike-Produzenten British-American-Tobacco im Jahr 2006 will die islamisch-konservative AKP-Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan 2010 alle noch in staatlicher Hand befindlichen Tekel-Lagerstätten schließen. Damit droht rund 12000 Arbeitern der Verlust ihres Arbeitsplatzes....

Artikel-Länge: 3280 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €