Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
28.12.2009 / Feuilleton / Seite 13

Revolution, ja, weil verkäuflich

Swinging Salzinger (1): Eine Erinnerung an einen frühen Pop-Praktiker

Frank Schäfer
Die USA hatten Lester Bangs, Richard Meltzer, Paul Williams, Greil Marcus etc. – Schriftsteller, die schon in den 60er Jahren Karrieren darauf aufbauten, daß sie über so etwas Triviales wie Rockmusik schrieben. In der Bundesrepublik fehlten die entsprechenden subsistenzsichernden Publikationsmöglichkeiten. Die Feuilletons der großen deutschsprachigen Tageszeitungen berichteten nur zaghaft und mit spitzen Fingern über die neue »Gegenkultur«. Das änderte sich erst Ende der 60er Jahre, und eine literarisch avancierte Popkritik begann, nun auch hierzulande langsam Gestalt anzunehmen. Uwe Nettelbeck (1949–2007) und vor allem Helmut Salzinger (1935–1993), stehen für diese Entwicklung. Sie machten das junge Genre hoffähig.

Salzinger, frisch promoviert, aber schon angestunken vom Uni-Muff, beginnt Mitte der sechziger Jahre als freier Literaturkritiker für diverse Rundfunkanstalten und Zeitungen, nicht zuletzt die Zeit, zu schreiben, wird dann a...

Artikel-Länge: 7055 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €