Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 28. Juni 2022, Nr. 147
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
24.12.2009 / Ausland / Seite 7

Schwere Vorwürfe gegen Israel

Demonstration als Solidaritätsaktion mit den Palästinensern zum Jahresende im Gazastreifen

Karin Leukefeld
Zum ersten Jahrestag des Gaza-Krieges 2008/2009, bei dem der Küstenstreifen durch die israelische Armee weitgehend zerstört und 1400 Menschen getötet wurden, haben 14 Hilfsorganisationen schwere Vorwürfe gegen Israel erhoben und der internationalen Gemeinschaft »Verrat« vorgeworfen. Obwohl noch im März 2009 mehr als vier Milliarden US-Dollar Hilfe für den Wiederaufbau des zerstörten Küstenstreifens versprochen waren, hätten alle in Gaza versagt. »Kein Wiederaufbau, keine Erholung, keine Entschuldigungen« so das Fazit des Berichts »Failing Gaza«, der u.a. von Oxfam, Amnesty International, medico international und Pax christi herausgegeben wurde. »Die erbärmliche Realität, die die 1,5 Millionen Menschen in Gaza ertragen müssen, sollte jeden entsetzen, der noch ein Minimum an Mitgefühl hat«, sagte Kate Allen, Leiterin von Amnesty International in Großbritannien. »Kranke, traumatisierte und verarmte Menschen werden von Israel kollektiv bestraft.« 41 Lastwagen...

Artikel-Länge: 4204 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €