jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
24.12.2009 / Inland / Seite 5

Systemwechsel eingeleitet

Jahresrückblick 2009. Im Gesundheitswesen sind die Verfechter der endgültigen Zerschlagung des solidarischen Versicherungssystems auf dem Vormarsch

Rainer Balcerowiak
Deutschland ist ein veränderungsfreudiges Land. So jagt seit 1977 eine Gesundheitsreform die nächste. Die Parteibücher der jeweiligen Bundeskanzler und Minister spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle, denn die Ziele der diversen Novellen und Modernisierungsgesetze blieben stets gleich: Mehrbelastung der Versicherten, Ausgliederung von Leistungen aus der gesetzlichen Krankenversicherung und Bewahrung der Pfründe der Kassenärztlichen Vereinigungen, der Privatkassen, der Pharmaindustrie und der Apotheken.

Wer jüngeren Menschen heutzutage erzählt, daß früher Arztbesuche nichts kosteten, für Medikamente und Krankenhausaufenthalte keinerlei »Selbstbeteiligungen« verlangt wurden und Dinge wie Brillen von den Krankenkassen bezahlt wurden, dürfte mittlerweile ungläubiges Staunen ernten. Der vorerst letzte Streich der Reformer auf ihrem langen Weg zur weitgehenden Privatisierung der Krankheitsrisiken war die Einführung des sogenannten Gesundheitsfonds für die...

Artikel-Länge: 6355 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €