Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
10.11.1999 / Ansichten

Warum ziehen Sie vor den Europäischen Gerichtshof?

jW sprach mit Krenz-Verteidiger Robert Unger

Lydia Utech

F: Ihr Kommentar zum Spruch des Bundesgerichtshofes gegen Ihren Mandanten Egon Krenz?

Ein enttäuschendes Urteil und ein Fehlurteil.

F: Welche Schritte werden Sie dagegen unternehmen?

Wir werden das Bundesverfassungsgericht anrufen. Das müssen wir schon deswegen tun, weil wir auf jeden Fall das Verfahren beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Strasbourg betreiben werden und auch schon betreiben, es ist bereits anhängig. Man muß in diesem Fall aber auch den innerstaatlichen Rechtsweg erschöpft haben. Dazu gehört ...

Artikel-Länge: 1668 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €