Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
10.11.1999 / Ausland / Seite 0

Sri Lankas unendlicher Krieg

Erfolge der tamilischen Rebellen. Wurzeln des Konflikts liegen in kolonialer Vergangenheit

Sri Lankas Präsidentin Chandrika Kumaratunga blickte noch vor vier Wochen mit Zuversicht in die Zukunft. Da hatte sie den Termin für die nächsten Präsidentenwahlen verkündet: 21. Dezember 1999. Eigentlich wäre dieses Votum erst ein Jahr später fällig. Aber die clevere Politikerin, die als Kandidatin zur Wiederwahl antritt, rechnete sich bessere Chancen aus, wenn sie das Volk noch in diesem Jahr wählen läßt. Im Oktober gab sie das Signal für eine neue Großoffensive der Streitkräfte gegen die Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE), die im Norden und Osten der Inselrepublik mit Waffengewalt und Terroranschlägen einen Separatstaat für die tamilische Minderheit anstreben. Mit den erhofften Erfolgen des Militärs wollte Frau Kumaratunga mehr Popularität bei der singhalesischen Bevölkerungsmehrheit gewinnen, so daß sie für ihre nächste Amtsperiode ein stabileres Mandat der Bürger bekommt. Ihr Hauptrivale ist Ranil Wickremasinghe, der Chef der Vereinten Nationalpa...

Artikel-Länge: 4988 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €