Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
12.12.2009 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Über Seyran Ates (1)

Reinhard Jellen
Seyran Ates ist eine aus der Türkei stammende Autorin und Frauenrechtlerin, die seit 1969 in Berlin lebt. Bereits 1984 wurde sie während ihrer Arbeit in einem türkischen Frauentreff lebensgefährlich verletzt. Später betrieb sie eine Anwaltskanzlei in Berlin-Mitte, die sich speziell für die Belange von Türkinnen einsetzte. Sie war Teilnehmerin der Deutschen Islamkonferenz und wurde von Bundespräsident Köhler für ihr Engagement mit den Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. 2006 wurde sie nach einer Gerichtsverhandlung vom geschiedenen Ehemann ihrer Mandantin beleidigt und körperlich bedroht. Da weitere Drohungen folgten, sah sich Ates gezwungen, ihren Beruf aufzugeben. 2007 veröffentlichte sie das Buch »Der Multikulti-Irrtum«, worin sie sich kritisch mit Integrationsphantasien auseinandersetzte, in deren Windschatten rückschrittliche Kulturformen des Islam gedeihen könnten. Wie ihr Verlag mi...

Artikel-Länge: 2792 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €